Gemeinschaftspraxis Drs. med. Michael Mauz und Markus Sens

60318 Frankfurt   -  Oeder Weg 2 - 4

 

Die offene Kernspintomographie (offene MRT):


Bild

 

Bild  

Für viele Patienten ist der Gedanke, für eine notwendige Kernspintomographieuntersuchung in eine "enge Röhre gesteckt" zu werden, unangenehm oder gar mit großen Ängsten verbunden. Wir haben daher, als erste und einzige Praxis in Frankfurt, ein neuartiges offenes Kernspintomographiegerät aufgestellt mit dem insbesondere auch Patienten mit Platzangst problemlos untersucht werden können. Während der Untersuchung kann ein Bekannter oder Verwandter unmittelbar neben dem Patienten dabei sein und mit ihm Kontakt halten. Das Gerät eignet sich dadurch insbesondere auch für die Untersuchung von Kindern. Mit diesem Gerät können alle gängigen Untersuchungen aller Körperregionen durchgeführt werden.

Insbesondere ist es erstmals auch möglich, Bewegungsaufnahmen von Gelenken durchzuführen, die in den sonst üblichen geschlossenen Geräten überhaupt nicht oder nur mit sehr großen Mühen möglich sind. Hierdurch können zum Beispiel Bänderlockerungen oder Blockierungen der Halswirbelsäule, wie sie beispielsweise nach Verkehrsunfällen auftreten können, zuverlässig und einfach nachgewiesen werden.


 

-> Zurück